14.05.2024

Zuletzt vermehrt Fälle im Norden

Fast die Hälfte der in den ersten beiden Maiwochen verzeichneten 61 ASP-Ausbrüche bei Wildschweinen entfielen auf Pommern und Westpommern. Im Norden Polens sind zuletzt wieder verstärkt Fälle der Afrikanischen Schweinepest (ASP) bei Wildschweinen nachgewiesen worden. Insgesamt hat das Seuchengeschehen aber gegenüber dem Vorjahr deutlich nachgelassen. In den vergangenen zwei Wochen wurden in Polen 61 neue ASP-Ausbrüche bei Wildschweinen bestätigt, davon fast die Hälfte in den Woiwodschaften Pommern und Westpommern. Insgesamt wurden laut Angaben der Obersten Veterinärinspektion in diesem Jahr bis zum 12. Mai 740 ASP-Ausbrüche in elf Woiwodschaften des Landes bestätigt. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres hatte es noch 1.400 bestätigte Krankheitsausbrüche gegeben. AgE

Menü