03.08.2020

Zahl der Corona-Infektionen bei Danish Crown weiter gestiegen

Nachdem in der vergangenen Woche bei drei Mitarbeitern von Danish Crown (DC) in der Schlachtstätte Ringsted das Corona-Virus nachgewiesen wurde, ist die Zahl der Infizierten deutlich gestiegen. Nach Angaben des Unternehmens wurde das Virus bis zum vergangenen Samstag bei 62 von insgesamt 900 Betriebsangehörigen bestätigt. Allerdings waren zu dem Zeitpunkt erst bei 600 Personen Tests durchgeführt worden. Die zuständigen Gesundheitsbehörden haben zwischenzeitlich in dem Werk ein Testzentrum eingerichtet und werden sämtliche Mitarbeiter voraussichtlich bis Mitte September im Wochenrhythmus auf das Vorhandensein des Virus untersuchen.
Die Produktion in Ringsted ist seit dem Ausbruch der Krankheit massiv eingeschränkt. Während die übliche Schlachtkapazität des Standorts bei rund 35 000 Schweinen pro Woche liegt, können die Arbeiten nach Darstellung von Danish Crown wegen der behördlichen und selbst auferlegten Beschränkungen aktuell nur mit halber Kraft erfolgen. Der DC-Produktionsleiter Per Laursen hatte jedoch bereits kurz nach dem ersten positiven Corona-Befund betont, dass die Sicherheit der Mitarbeiter für das Unternehmen an erster Stelle stehe.

Mit Blick auf mögliche Sorgen in der Bevölkerung wies der Schlachtkonzern darauf hin, dass Covid-19 nicht durch Lebensmittel wie Fleisch übertragen werden könne. Das sei sowohl von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als auch von der dänischen Veterinär- und Lebensmittelbehörde bestätigt worden. Verbraucher könnten daher ohne Bedenken zu solchen Produkten greifen. AgE

Menü