Flüssigdünger

Die Flüssigdüngung hat sich in den vergangenen Jahren immer weiter durchgesetzt, weil viele Anwender die Vorteile dieses Systems erkannt haben.

Durch die Mischung von AHL und NP-Lösung können wir jedes Nährstoffverhältnis selbst herstellen. Auch der Zusatz von Schwefel zu AHL ist möglich.
 

Flüssigdünger im Grünland

Die Flüssigdüngung mit AHL bietet im Vergleich zu granulierten Stickstoffdüngern (KAS - Kalkammonsalpeter) einige interessante Vorteile:

  • genaue Verteilung durch Ausbringung mit Pflanzenschutzspritzen
  • hohe Schlagkraft
  • einfaches Umlagern des Düngers (Arbeitserleichterung)

Auch die Grasnarbe zeigt Wirkung:
Gräser sind im Gegensatz zu den meisten Kräutern gegen Verätzungen und AHL widerstandsfähiger. So geht auf verkrauteten Flächen nach mehrjähriger N-Flüssigdüngung der Krautanteil zurück. Damit verbessert sich auch meist die Narbendichte, da der Gräseranteil ansteigt. 

Nach 3 Jahre Versuchsdauer konnten wir auf unseren AHL-Testflächen bis zu 31% mehr Grasanteil verzeichnen, gegenüber Flächen mit KAS-Düngung.
 

Flüssigdünger im Ackerbau

Die pflanzenbaulichen Vorteile von Flüssigdünger liegen auf der Hand:

  • Die N-Wirkung von Flüssigdünger ist mindestens ebenso gut wie über Kalkammonsalpeter.
  • Die gleichmäßigere Verteilung als bei Granulatstreuern wirkt sich positiv auf den Ertrag aus.
  • Bei trockener und/oder kühler Witterung ist die Blattwirkung von Flüssigdünger vorteilhaft.
  • Zudosierung von Spurenelementen ist kein Problem.
  • Bei vielen Pflanzenschutzmitteln ist in Kombination mit AHL eine Dosisreduzierung möglich.

Aber auch die Einsparung von Arbeitskosten ist beachtlich:

  • Kaum Handarbeit beim Ein- und Auslagern.
  • Große Flächenleistung bei der Ausbringung.
  • Die Kombination von Düngung und Pflanzenschutz spart Arbeitsgänge.

Sehr wichtig sind eine möglichst pflanzenverträgliche Ausbringungstechnik und der richtige Ausbringungszeitpunkt bei den verschiedenen Kulturen.
 

Blattdüngung

Die Blattdüngung ist ein entscheidender Vorteil unseres Flüssigdünger-Systems:

  • Ernährungsstörungen bei ungünstigen Witterungs- und Bodenbedingungen können schnell behoben werden.
  • Die Pflanze wird nach einer Krankheit, einem Schädlingsbefall oder einer Pflanzenschutz-
    maßnahme schnell gestärkt und revitalisiert.
  • Bedarfsspitzen der Pflanze können besser abgedeckt werden.
  • Die Spurennährstoffversorgung der Pflanze wird gesichert.
  • Verbesserung der Futterqualität, vor allem bei Selen.

 

© Raiffeisen Rhein-Ahr-Eifel Handelsgesellschaft mbH  zurück   nach oben
AGBDatenschutzImpressum