Cultan - die langfristige Düngemethode

Die Bezeichnung Cultan (Controlled Uptake Long Term Ammonia Nutrition) bezieht sich auf die langfristige Wirkung des Stickstoffdüngers.

Beim Cultan- Verfahren wird mit Hilfe des Sternrades eine bestimmte Menge Dünger durch Injektion als Depot an die Wurzel gelegt. Diese Methode trägt dazu bei, dass die Pflanze ein besseres Wurzelwerk entwickelt und die Düngergabe in einem Arbeitsschritt erledigt ist. Auch kann die Pflanze sich die Stickstoffaufnahme nun selbst aufteilen und bestimmen wie viel sie wann aufnimmt.

Da die Depots meist aus Ammonium (NH4) bestehen, ist das Risiko der Auswaschung und Vergasung sehr gering, denn Ammonium bindet sich an Bestandteile im Boden und ist somit fest im Boden angelegt. Ebenso weis man seit kurzer Zeit, dass die Pflanze auch das Ammonium als direkten Nährstoff verwenden kann und nicht erst auf die Nitrifikation zu Nitrat warten muss.

Bei weiteren Fragen bezüglich des Cultandüngens wenden Sie sich an Ihre Fachberater vor Ort.

Geschäftsgebiet Süd:

 

© Raiffeisen Rhein-Ahr-Eifel Handelsgesellschaft mbH  zurück   nach oben
AGBDatenschutzImpressum