Alles für den professionellen Baumschnitt

Auch wenn es die Temperaturen derzeit nicht unbedingt vermuten lassen, der Winter ist da und mit ihm die Zeit zum Bäume schneiden. Der fachgerecht durchgeführte Obstbaumschnitt sorgt aber nicht nur dafür die Bäume in Form zu bringen, sondern er hilft gleichzeitig auch diese gesund zu halten, die Erträge zu steigern, die Früchte größer, schöner und gleichmäßiger aussehen zu lassen sowie das Pflücken während der Erntezeit zu erleichtern.

Zwar gilt der alte Leitsatz, dass Bäume grundsätzlich nur im Winter geschnitten werden sollten heutzutage nicht mehr, da man mittlerweile die wissenschaftlich gesicherte Erkenntnis hat, dass in Abhängigkeit der jeweils gewünschten Reaktion des Baumes auch Schnittmaßnahmen zu anderen Jahreszeiten (z. B. vor, während und nach der Blüte oder bis zum Blattfall) sinnvoll und empfehlenswert sein können.

Dennoch ist der klassische Winterschnitt auch heute noch keinesfalls obsolet geworden und wird von vielen Obstbauern nach wie vor gerne praktiziert. Vorwiegend im Zeitraum zwischen November und Februar durchgeführt eignet sich dieser besonders dazu überalterte Bäume mit gehemmtem Neuwuchs und geringer Fruchtgröße zu verjüngen. Auch mit der Zeit zu dicht gewordene Kronen können so ausgelichtet werden. Wenn der Wuchs der Bäume nur mäßig stark gefördert werden soll oder eine Umveredelung angestrebt wird, empfiehlt es sich mit dem Schnitt bzw. mit dem Absetzen der Krone bis Februar zu warten.

Generell kann bedenkenlos bis Temperaturen von 0°C geschnitten werden. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass bei den Schnittmaßnahmen möglichst trockene Witterungsbedingungen vorherrschen. Vor allem im Zeitraum November/Dezember sind diese häufig nicht gegeben, was das Infektionsrisiko für pilzliche Erkrankungen stark ansteigen lässt. Deshalb ist ein Wundverschluss hier dringend erforderlich. Auf jeden Fall muss darauf geachtet werden, dass die Schnitte glatt sind und größere Schnittstellen geglättet und mit Baumwachs oder Latex versiegelt werden. Letzteres gilt zu jeder Jahreszeit.

Alle für den professionellen manuellen Baumschnitt gängigen Ausrüstungen (Tragegurte, Handschuhe etc.), Werkzeuge (Astscheren, Elektroscheren, Sägen) sowie Ersatzteile (Klingen, Sägeblätter etc.) und Zubehör (Akkus, Teleskopverlängerungen u. a.) in verschiedenen Größen und Ausführungen erhalten Sie natürlich bei uns.

Wir von der Raiffeisen Rhein-Ahr-Eifel sehen uns als Ihr kompetenter Ansprech- und Geschäftspartner entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Aus diesem Grund zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns entweder telefonisch oder persönlich in den Geschäftsstellen der Raiffeisen Rhein-Ahr-Eifel.

 

© Raiffeisen Rhein-Ahr-Eifel Handelsgesellschaft mbH  zurück   nach oben
AGBDatenschutzImpressum